Das 29er Ritzel wieder getestet

Die neue Übersetzung am Rennrad muss sich amortisieren. Also suchte ich mir den Anstieg von Brannenburg zur Waller Alm am oberen Sudelfeld aus. Die erste Übung war die Rampe zum Tunnel hoch, kein Problem! Bist zur Rosengasse rollte es. Ab da wurde bisweilen ambitioniert, bis Grafenherberg geht mal eine schöne Rampe her und danach ich dann eher alles Rampe. Ganz besonders das letzte Stück der neuen Straßenführung! Fazit: Die 13 km und 1000 Höhenmeter bin ich schon schneller gefahren, dafür noch nie lockerer… to be continued!

2 Gedanken zu „Das 29er Ritzel wieder getestet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.