Zum Taubenpass und ein bisschen mehr

Gestern ging es durch einige der sog. Weißen Dörfer, der „Pueblos Blancos“. Von Ronda über Zahara de la Sierra, Grazalema und El Gastor zurück nach Ronda. Zwischen Zahara und Grazalema lag der Puerto de las Palomas, was mit meinen rudimentären Spanischkenntnissen soviel wie Taubenpass bedeutet. Tauben war oben keine zu sehen, dafür viel Landschaft und ein Standbild in Grazalema. Beim jährlichen Volksfest wird am Montag des Stieres an der Leine ein Stier am Seil durch den Ort getrieben. Ziel ist es nicht auf die Hörner genommen zu werden oder unter die Hufe zu geraten… (Bild im Medienteil)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.