Kundler Bergduathlon

Zum Duathlon durfte ich heute an die Startlinie rollen. Es handelte sich um einen Staffelwettkampf, bei dem ich nach 4 km und 300 Höhenmeter an meinen Laufpartner übergab. Und das tat ich als erster Radler. Leider zählte bei diesem Wettkampf nicht die schnellste Zeit, sondern Sieger wurde das Team, das dem Durchschnittswert aller Teilnehmer am nächsten kam. Trotzdem waren wir mit der drittschnellsten Zeit hochzufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.