Bockerlbahn

Aufgrund eines gewaltigen Föhnsturms Anfang 1919 und zwei folgenden Stürmen, sah man sich letztendlich gezwungen ca. 300.000 Bäume so schnell wie möglich aus dem Gebiet der Rotwand abzutransportieren, um eine drohende Schädlingsausbreitung zu vermeiden. Es wurde eine 12 km lange Eisenbahn vom Bahnhof Neuhaus über die Stockeralm, den Spitzingsattel, die Wurzhütte und das Blecksteinhaus zur Waitzinger Alm gebaut. Heute kann man sich entlang der Trassenführung auf Spurensuche begeben.

Apokalypse

Was soll man als Sportler in Zeiten des kulturellen und wirtschaftlichen Niederganges machen? Sich über den Verlust von gewissen Grundrechten ärgern? Zumindest darf man zum Zweck der körperlichen Ertüchtigung raus. Bei dem Wetter bietet sich Fahrtechnik Training so was von an. Lasset die Scheiben glühen! 🙂

Winter

Der Winter im eigentlichen Sinn lässt sich in unseren Breiten gerade sehr bitten. Letztes Jahr war es das genaue Gegenteil: Schnee ohne Ende. Jetzt: NIX, schade. Aber dafür kann man das alte Titan Bike über Asphalt- und Naturstraßen jagen. Man muss sich nur zu helfen wissen!

Goldener Herbst

Der schöne Teil des Herbsts neigt sich dem Ende. Das Highlight war die Rennradfahrt zum Großen Ahornboden in der Eng. Jetzt verschwinden die bunten Farben, es wird kalt und grau. Das bedeutet wiederum, dass das „Rennrad“ für´s Gelände vermehrt zum Einsatz kommt. Kurz und intensiv durch Schlamm fahren und laufen! 🙂

Kundler Bergduathlon

Zum Duathlon durfte ich heute an die Startlinie rollen. Es handelte sich um einen Staffelwettkampf, bei dem ich nach 4 km und 300 Höhenmeter an meinen Laufpartner übergab. Und das tat ich als erster Radler. Leider zählte bei diesem Wettkampf nicht die schnellste Zeit, sondern Sieger wurde das Team, das dem Durchschnittswert aller Teilnehmer am nächsten kam. Trotzdem waren wir mit der drittschnellsten Zeit hochzufrieden.