Auf zu neuen Anstiegen

Gestern war es an der Zeit den Anstieg zur Winklmoosalm bei Reit im Winkl in Angriff zu nehmen. Das Ding diente auch schon als Bergankunft der Bayernrundfahrt. Übers Sudelfeld ging es nach Reit im Winkl. Kaum im Anstieg stand die miese Rampe mit 18% Steigung vor mir, diese schwächte sich auch erst nach ca. 1 km ab. Das war eine glorreiche Idee mit einer Übersetzung von 39/23. OLD SCHOOL!

Emilia Romagna

Gerade befinde ich mich in der Emilia Romagna. Ein bisschen Training und Dolce Vita. Die Strecke des Nove Colli hab ich mal unter die Räder genommen. Echt hart! Und den Trainings-„Hügel“ des absoluten Radstars der Region und italienischen Nationalhelden Marco Pantani – den Monte Carpegna. Bei der Topographie wirst du zwangsläufig stark in den Bergen.

Wallberg 

Heute war beim BSG-Radln der Wallberg angesagt. Nur war die ganze Zeit der Wurm drin. Das ging los, dass ich schön luftig mit kurzer Hose losfuhr, es folgte ein leichter Verlust der Griffigkeit meiner minimal profitierten Reifen bis hin zum Ausstieg meiner Hinterradbremse. Alles in Allem ein perfekter Tag.

Ein bisschen testen gehen

Heute wollte ich mir keine lange Tour genehmigen, mir war es einfach zu nebelig, zu kalt und zu windig. Nachdem die Sonne es sich dann doch noch überlegte und einen Blick durch den Nebel riskierte, ging ich ein bisschen das neue Rad einfahren. Dabei traf ich den Kini und konnte mich an der ein oder anderen Treppe spielen. Die Räder machen ihren Job famos!