Cap de Formentor

Das Cap de Formentor markiert den nördlichsten Punkt Mallorcas und ist für die Mallorciner der „Treffpunkt der Winde“. Auf dieser Landzunge gibt es tolle Ausblicke in Buchten und am Ende den brühmten Leuchtturm. Die Straße dorthin ist fantastisch zum Abkurven mit dem Rennrad angelegt worden vom gleichen Ingenieur, der auch die Straße nach Sa Calobra plante.

Sant Salvador abkurven

Die nächste kurvige Straße führt über einen Haufen Serpentinen zum Kloster Sant Salvador hoch und endet vor dem 37 m hohen Christkönigmonument. Die Aussicht über die Insel ist gigantisch, wenn das Wetter mag 🙂 . Der Vorraum des Kosters beherbergt sechs Weltmeistertrikots von Lokalmatador Guilermo Timoner. Dann auf in eine weltmeisterliche Abfahrt.

Kurvenreich Part Deux

Das Wahnsinnswetter muss ausgenutzt werden. Deshalb ging´s kurvig hinauf zum Coll de sa Batalla und weiter zum Coll dels Reis. Ab hier beginnt die spektakulärste Passstraße Mallorcas hinunter in die Bucht Sa Calobra. Sie beginnt mit dem Krawattenknoten, einer 270° Kurve, in der die Straße unter sich selbst durchführt und endet nach 12 Haarnadelkurven am Meer. Große Straßenbaukunst!